SALZBURGER LUNGAU – 3 GRÜNDE NACH TAMSWEG ZU FAHREN

Im Dreiländereck von Kärnten, Steiermark und Salzburg liegt Tamsweg, die »Hauptstadt« des Salzburger Lungau und der Kältepol Österreichs. Wir beschreiben Euch in diesem Beitrag drei Gründe warum ihr Tamsweg unbedingt einen Besuch abstatten solltet.

Grund 1: Tamsweg entdecken

Tamsweg

Unser erster Weg führt uns gleich auf den fast quadratischen Hauptplatz von Tamsweg, dem pulsierenden Zentrum der Gemeinde. Dominiert wird der Platz vom beeindruckenden Rathaus, dessen Geschichte bis ins Spätmittelalter zurückreicht. Obwohl das Rathaus wie ein kleines Schloss wirkt, war es stets ein Bürgerhaus, welches über Jahrhunderte ein Gasthaus beherbergte. Erst 1897 erwarb die Gemeinde das Gebäude und baut es zum Rathaus um.

Tamsweg

Die staatlichen Bürgerhäuser, die den Platz säumen, erinnern an jene Zeit als der reger Handel mit Salz und Eisen den Bürgern von Tamsweg Wohlstand bescherte.

Tamsweg

Wir schlendern weiter, vorbei am barocken Schloss Kuenburg, das heute als Veranstaltungszentrum dient.

Tamsweg

Nur einen Steinwurf vom Schloss entfernt steht die Pfarrkirche von Tamsweg, die erstmals 1231 urkundlich erwähnt wurde. Das heutige barocke Gotteshaus stammte aus dem Jahre 1743. Drehen wir nun das Rad der Zeit und tauchen ein in das Reich der Legenden.

Tamsweg

Im Jahr 1421 verschwand mehrmals die Statue des hl Leonhard aus der Tamsweger Pfarrkirche. Ebenso oft wurde sie kurze Zeit später in einem Wacholderstrauch am Schwarzenberg, einem Hügel am Ortsrand von Tamsweg gefunden. Das Volk schrie »Ein Wunder!«, stürmte den Berg und errichtete eine Wallfahrskirche. Und dorthin machen wir uns jetzt auf den Weg.

Grund 2: Das Wunder von St Leonhard

IMG_6576

Majestätisch und doch bescheiden erhebt sich das Gotteshaus über Tamsweg. Im Jahre 1433 eingeweiht, strahlt der gotische Kirchenbau trotz der mächtigen Befestigungsmauer Ruhe und Harmonie aus. Ein klassischer Kraftplatz!

Wallfahrtskirche Sankt Leonhard

Die wahren Pilger unter Euch legen den rund 1,5 km langen Weg vom Zentrum Tamswegs zur Wallfahrtskirche zu Fuß zurück. Alle anderen können mit dem Auto bis zu einem Parkplatz knapp unterhalb der Kirche fahren. Von dort führt ein kurzer steiler Anstieg zum Gotteshaus.

Wallfahrtskirche Sankt Leonhard

Ein schönes Platzerl hat sich der hl Leonhard für seine Kirche ausgesucht. Um die Gläubigen jedoch für einen Kirchenbau an dieser Stelle zu überzeugen, musste sich der Heilige mächtig ins Zeug legen.

Wallfahrtskirche Sankt Leonhard

Zuerst dreimal aus der Tamsweger Kirche ausbüxen und dann noch Sorge tragen, dass sich hier mehrere Mirakel ereignen. Jetzt steht er in der Wallfahrtskirche und begrüßt die Gläubigen, die das Gotteshaus besuchen.

Wallfahrtskirche Sankt Leonhard

Der kostbarste Schatz der Kirche sind die gotischen Glasfenster mit Szenen aus dem Leben des hl Leonhard oder den Aposteln. Da im Mittelalter die wenigsten Menschen des Lesens mächtig waren, musste man ihnen das Wort Gottes anhand von Bildern näher bringen. Und natürlich schindete der Anblick der lichtdurchfluteten farbigen Glasfenster mächtig Eindruck auf die Gläubigen, galt doch Glas als besonders kostbar.

Grund 3: Der Prebersee

Am Prebersee

Etwa zehn Kilometer von Tamsweg entfernt liegt auf 1.514 Meter Seehöhe der Prebersee, der an heißen Tagen gerne zum Baden genutzt wird. Ein guter Ausgangspunkt zur Erkundung des Moorsees ist der große Parkplatz in der Nähe des Ausfluglokals »Ludlalm«.

Am Prebersee

Von dort führt ein 45 minütiger Moorlehrpfad rund um den See, wo ihr anhand von Schautafeln alles Wesentliche über das Nieder- und Hochmoor, sowie die Flora und Fauna der Region nachlesen könnt.

Am Prebersee

Das Naturparadies ist auch Namensgeber einer ganz besonderen Sportart, dem »Preberschießen«. Aufzeichnungen zufolge feierte das Volksvergnügen am Ufer des Sees seine Premiere im Jahre 1834.

Am Prebersee

Die Kunst beim »Preberschießen« besteht darin, dass der Schütze nicht direkt auf eine Scheibe zielt, sondern auf deren Spiegelbild im Wasser. Wird die Wasseroberfläche im richtigen Winkel getroffen, prallt die Kugel ab und landet anschließend in der Zielscheibe oder sonst wo.

Am Prebersee

Also Obacht, wenn ihr an diesem Tag am See spazieren geht! Nach der gemütlichen Wanderung lädt das Lokal »Ludlalm« noch zu einem Besuch ein.

FOTOALBUM
Wir hoffen, dass wir Euch mit unseren Tipps zu einem Ausflug nach Tamsweg und an den Prebersee inspirieren konnten. Noch mehr Fotos aus dem Lungau findet Ihr im Fotoalbum unter: Tamsweg und Prebersee