RADTOUR MARCHFELD – DIE BAROCKE VIER SCHLÖSSER-TOUR

Barocke Pracht im Marchfeld. Die Radtour Marchfeld-Schlösser führt Euch zu Schloss Hof, Schloss Niederweiden, Schloss Orth und Schloss Eckartsau. Alle vier Marchfeld-Schlösser spielten einst im Leben von Maria Theresia, Kaiser Karl, Prinz Eugen und Kronprinz Rudolf eine große Rolle.

Radtour Marchfeld - Am Wegesrand

Diese Radtour durch das Marchfeld verbindet Schloss Hof, Schloss Niederweiden, Schloss Orth und Schloss Eckartsau miteinander. Dabei handelt es sich um keine offizielle Strecke, sondern diese basiert auf Teilen verschiedener Radwege, ua dem Donauradweg, dem Marchfeldkanal-Radweg, dem Kamp-Thaya-March Radweg oder der Carnuntum-Schloss Hof-Bratislava-Tour.

Kronprinz Rudolf, die Gebrüder Schrammel und Schloss Orth

Schloss Orth

Noch nicht einmal gestartet und schon kann man das erste Schloss besichtigen. Einst eine mittelalterliche Wasserburg beherbergt Schloss Orth heute das Besucherzentrum des Nationalparks Donau-Auen. Im Schloss Orth feierte eine der ersten “Boybands” der Welt ihren musikalischen Durchbruch. Anlässlich einer Hofjagd lud Kronprinz Rudolf zur Unterhaltung der illustren Gästeschar die Gebrüder Schrammel, sowie den Kunstpfeifer und Fiaker Bratfisch ein.

Schloss Orth

Die Schrammeln begeisterten die aristokratische Haute Volée derart, dass Kronprinz Rudolf das Fest spontan um zwei Tage verlängern ließ. Besonders angetan war Kronprinz Rudolf von der Darbietung des Kunstpfeifers Bratfisch. Es gibt sogar die Mär, dass Rudolf und Bratfisch das Lied “Das is´n Weana sein Schan” im Duett zum besten gaben. Gesichert ist jedoch, dass Rudolf an diesem Abend Bratfisch zu seinem Leibfiaker ernannte.

Kaiser Karl und Schloss Eckartsau

Schloss Eckartsau

Von Orth geht es über den Donauradweg rund 9 km zum Schloss Eckartsau. Für mich persönlich das schönste Schloss der Runde. Das Schloss strahlt eine gewisse Ruhe und Würde aus. Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein.

Schloss Eckartsau

Auf alle Fälle wurde hier Weltgeschichte geschrieben. Das letzte österreichische Kaiserpaar Karl I. und Zita lebten hier für knapp fünf Monaten, bevor es im März 1919 ins Exil in die Schweiz ging. Besichtigen kann man hier die original eingerichteten kaiserlichen Privaträume. Wer kein Interesse an den alten Habsburgern hat, kann auch ein wenig chillen. Überall im Schlosspark sind Liegestühle aufgestellt.

On the road ...

Über eine wenig befahrene Landesstraße geht es über Pframa und Haringsee zum Marchfeldkanal-Radweg. Unweigerlich muss man bei dieser Tour an Arthur Schnitzler und an “Das weite Land” denken. Getreidefelder wechseln sich mit Gemüse- und Kukuruzfeldern ab. Blendet man die Hundsheimer Berge im Hintergrund aus, dann ist die höchste Erhebung ein Misthaufen.

Gestüt bei Schloss Niederweiden

Und genau hier, wo die Strecke besonders windanfällig ist, frischte ein warmer kräftiger Wind auf. Natürlich Gegenwind, wie konnte es anders sein. Und obwohl die Strecke komplett eben ist, musste ich kräftig in die Pedale treten.

Prinz Eugen und Schloss Niederweiden

Schloss Niederweiden

Die einen sammeln Nippes, die anderen Schlösser. Zu den Letzteren zählte Prinz Eugen, der große österreichische Feldherr. Wenn er nicht gerade Osmanen verdrosch, kaufte “der edler Ritter” Schlösser in Bausch und Bogen, wie Schloss Niederweiden oder Schloss Hof. Die fürstliche Zuwendungen durch das Kaiserhaus, als Dank für seine militärischen Siege, investiert der Prinz in Grundstücke, den barocken Ausbau von Schlössern, Gemäldesammlungen und den Ankauf von ganzen Biblotheken.

Schloss Niederweiden

Nach dem Tod von Prinz Eugen erbte seine 52 jährige unverheiratete Nichte Anna Victoria den Großteil seines Vermögens. Plötzlich war die alte Jungfer eine reiche Partie und fand prompt einen um 20 Jahre jüngeren Adeligen. Dummerweise konnte ihr Ehegatte nicht mit Geld umgehen und Anna Victoria begann den Nachlass des Prinzen Eugen komplett zu verschleudern. Als Schloss Niederweiden und Schloss Hof bei einer Versteigerung zum Kauf angeboten wurde, erwarb Kaiserin Maria Theresia beide Schlösser.

Schloss Niederweiden - Küche

Nach einer kurzen Schlossbesichtigung geht es entlang des Marchfeldkanal-Radweges zum imposantesten der Marchfeldschlösser, zu Schloss Hof.

Maria Theresia und Schloss Hof

Schloss Hof

Nachdem Prinz Eugen Schloss Hof erworben hatte, lässt er das Schloss zu einem prachtvollen barocken Schmuckkästchen ausbauen. Der Schlossgarten wird nach dem Vorbild von Versailles mit Terrassen, Treppenanlagen, Statuen und Brunnen gestaltet.

Schloss Hof

Bereits zur Zeit von Prinz Eugen war Schloss Hof stets ein Schauplatz rauschender Feste und illustrer Gesellschaften. Es ist das Zeitalter der Inszenierung. Man tanzt Menuette unter Sternen, erfreut sich am Gesang von Kastraten und speist raffinierte Gaumenfreuden beim Schein tausender Fackeln. Zum Schrecken der Gästeschar lässt Prinz Eugen auch gerne seinen zahmen Löwen während des Bankettes frei herumlaufen.

Schloss Hof

Das größte barocke Spektakel auf Schloss Hof plante Maria Theresia anlässlich der Hochzeit ihrer Lieblingstochter Marie Christine mit Prinz Albert von Sachsen. Doch die Freude Maria Theresias über die bevorstehende Hochzeit wurde vom plötzlichen Tod ihres geliebten Gatten getrübt. Die Trauung in der Schlosskapelle muss skurril angemutet haben.

Schloss Hof

Aufgrund der einjährigen Hoftrauer trugen alle Hochzeitsgäste tiefschwarze Kleidung. Den Damen war nicht einmal gestattet ihre wertvollen Brasettln auszuführen. Nur das Brautpaar war davon ausgenommen. Marie Christine durfte in Weiß heiraten, Prinz Albert in Uniform.

Schloss Hof

Nach der Trauung gab es anstelle eines rauschen Festes, ein bescheidenes Unterhaltungsprogramm in Form von Landlustbarkeiten. Dazu zählten Bauernwettlaufen, Sackhüpfen oder Armbrustschießen.

Schloss Hof

Auch heute waren Partys und rauschende Feste nicht angesagt – vermutlich wäre ich auch “underdressed” gewesen – und so ging es wieder am Marchfeldkanal-Radweg zurück bis zum Rußbach.

Entlang des Rußbaches

Von dort führt nun der Weg über Engelhartstetten und Stopfenreuth über den Donauradweg zurück nach Orth an der Donau.

FOTOALBUM
Wir hoffen, dass wir Euch mit unseren Tipps zu einer Radtour zu den Marchfeld-Schlössern inspirieren konnten. Noch mehr Fotos zu dieser Radtour findet Ihr im Fotoalbum unter: SCHLÖSSER-TOUR DURCH DAS MARCHFELD

Streckenplan Radtour Marchfeld

Tourdaten

Radweg-Symbol: keines, die Radtour ist keine offizielle Strecke, sie basiert vielmehr auf Teilen verschiedener Radwege, ua dem Donauradweg, dem Marchfeldkanal-Radweg, dem Kamp-Thaya-March Radweg oder der Carnuntum-Schloss Hof-Bratislava-Tour. Obiges Radwegschild ist daher nur ein Symbolfoto.

Schwierigkeit: leicht, wenn kein Wind geht

Strecke: ca 56 km

Highlights der Strecke:

  • Schloss Orth
  • Schloss Eckertsau
  • Schloss Hof
  • Schloss Niederweiden (Abstecher)

GPS-Daten: Route 3.166.656

Der Weg ist nicht ausgeschildert. Es empfiehlt sich daher auch eine Karte der Region mitzunehmen.

Hinweis: Die Radtour ist sehr windanfällig und man sollte diese nicht unbedingt bei hohen Temperaturen fahren, da Schatten eher Mangelware ist. Am heutigen Tag war das erste Kriterium gleich einmal nicht erfüllt. Es hatte 34 Grad. Aber, in Orth an der Donau – dem Ausgangspunkt der Tour  – war es windstill. Und dieses Kriterium zählt mehr als ein heißer Sommertag.