CACELA VELHA – DAS SCHÖNSTE DORF AN DER OSTALGARVE

Das auf einer Felsklippe liegende pittoreske Cacela Velha ist für uns das romantischste Dorf an der Algarve im Süden Portugals.  Zusätzlich punktet das Dorf mit dem schönsten Ausblick auf die unter Naturschutz stehende Lagune Ria Formosa.

Das Bilderbuchdorf Cacela Velha

Cacela Velha

Zu Recht kann Cacela Velha als Bilderbuchdorf bezeichnet werden. Die Ortschaft liegt gute zehn Kilometer östlich von Tavira am Ende der Ria Formosa. Das Dorf besteht nur aus wenigen, strahlend weiß gekalkten Häusern, die sich um Kirche und Kastell gruppieren.

Cacela Velha

Fenster und Türen haben blaue Umrahmungen. Dies ist einem alten Aberglauben geschuldet. Die blauen Umrandungen sollen böse Geister abwehren.

Ria Formosa bei Cacela Velha

In Cacela Velha findet ihr keine riesigen Klöster oder prächtige Paläste. Dafür aber einen wunderbaren Panoramablick auf die Ausläufer der Ria Formosa. Die Lagune Ria Formosa erstreckt sich entlang der Küste zwischen Faro und Cacela Velha. Fünf Inseln und zwei Halbinseln schützen die Lagune vor der Meeresbrandung.

Ria Formosa bei Cacela Velha

Bereits die Phönizier und Griechen nutzten das Dorf als Handelsposten. Später folgten Römer und Mauren. Letztere wurden im Jahr 1240 im Zuge der christlichen Rückeroberung Portugals durch den Ritter und Großmeister des Santiago-Ordens Paio Peres Correia unsanft aus Cacela Velha entfernt.

Burg von Cacela Velha

Kaum zu Glauben, dass die Ortschaft im 18. Jhdt noch über 1.000 Einwohner hatte, die vorwiegend vom Fischfang lebten. Doch dann erschütterte 1755 das große Erdbeben Portugal. In Cacela Velha blieb kein Stein auf dem anderen.

Ria Formosa bei Cacela Velha

Von dieser Katastrophe hat sich der einst blühende Hafenort nie wieder erholt. Heute zählt das Dorf nur mehr knapp 100 Einwohner. Auch wenn vom einstigen Reichtum des Dorfes nichts geblieben ist, Cacela Velha hat viel Charme und punktet mit seiner schönen Lage auf einer Klippe mit phantastischem Ausblick auf die Lagune.