JUGENDSTIL IN WIEN – EIN SPAZIERGANG ZUR OTTO WAGNER KIRCHE AM LEMONIBERG

Vor über 100 Jahren starb der Architekt Otto Wagner. Mit seinen spektakulären Jugendstil-Bauten revolutionierte er die Architektur in Wien. Die Otto Wagner Kirche am Steinhof zählt zu seinen Meisterwerken. Für uns, die schönste Jugendstilkirche weltweit. Ein Wiener Stadtspaziergang zu einem Juwel der “Wiener Moderne”.

Otto Wagner Kirche am Monte Lemone

Hinweis: Die Otto Wagner Kirche ist wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Geöffnet ist die Kirche jeweils am Samstag von 14 bis 17 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr. Erreichbar ist die Kirche zur Zeit nur über die Steinhofgründe, zB Eingang Feuerwache am Wilhelminenberg oder Sanatoriumstrasse. Von dort führt ein Fußweg zum Gotteshaus.

Wien um 1900 – Der Jugendstil und die Wiener Moderne

Otto Wagner revolutionierte die Architektur in Wien um 1900. Er war ein Verfechter der Funktionalität und forderte die Abkehr vom Historismus und Ringstraßenstil mit seiner Glorifizierung vergangener Epochen. Form und Gestaltung haben sich der Funktion eines Gebäudes unterzuordnen, so sein Credo.

Otto Wagner Kirche

Die Kunst kennt nur einen Herrn – das Bedürfnis!

Leitspruch von Otto Wagner

Moderne Materialien, wie Eisenbeton, Kupferplatten und Aluminium, sowie florale Jugendstilornamente prägen die Bauten Otto Wagners. Künstler, wie Gustav Klimt, Egon Schiele oder Koloman Moser zählen zu den weiteren Vertretern der Wiener Moderne, dem österreichischen Jugendstil.

Diese Otto Wagner Kirche ist ein Skandal!

Otto Wagner Kirche am Monte Lemone

Doch der moderne Baustil Wagners war zu seiner Zeit nicht unumstritten. Zu seinen heftigsten Kritikern zählte Thronfolger Franz Ferdinand. Der Kunstgeschmack des Thronfolgers war – um es vorsichtig auszudrücken – ein wenig konservativ. Moderne Kunst hasste er, den Jugendstil im Besonderen. Die Bilder von Gustav Klimt waren ihm ein Gräuel. Oskar Kokoschka wollte er nach dem Besuch einer Ausstellung am Liebsten alle Knochen im Leib brechen.

Otto Wagner Kirche

Und dann musste Franz Ferdinand ausgerechnet diese moderne Kirche in der neu errichteten Irrenanstalt am Steinhof eröffnen. Der Thronfolger war darüber gar nicht “amused”. Er fand die nach einem Gesamtkonzept von Otto Wagner geplante Kirche eine “Scheiße und Sauerei”.

Otto Wagner Kirche am Monte Lemone

Etwas Unpraktisches kann nicht schön sein!

Otto Wagner

“Der Maria-Theresien-Stil sei doch der schönste”, ätzte der Thronfolger während der feierlichen Einweihung der Kirche im Oktober 1907. “Damals waren aber auch die Kanonen verziert gewesen”, konterte Otto Wagner. Franz Ferdinand war empört und erwähnte in seiner Einweihungsrede den Architekten mit keinem Sterbenswörtchen. Später sorgte er dafür, dass Otto Wagner vom Kaiserhaus keine weiteren öffentlichen Bauaufträge mehr erhielt.

Otto Wagner Kirche am Monte Lemone

Die schönste Jugendstilkirche Wiens für die Irren am Steinhof

Auch Wiens selbsternannte Kunstkritiker ließen kein gutes Haar am modernen Baustil der Otto-Wagner-Kirche. Sie meinten, dass die Verrückten beim Besuch dieser verrückten Kirche noch verrückter werden würden.

Otto Wagner Kirche am Monte Lemone

Bald hieß der Galitzienberg, an dessen Hängen die Kirche und die modernste “Stätte der Irrenpflege” in nur drei Jahren Bauzeit (1904-1907) errichtet wurden, im Volksmund Lemoniberg. Schuld daran war die mächtige goldene Kirchenkuppel, die die Wiener an eine Zitrone erinnerte.

Und ist es nicht eine hübsche Ironie des Schicksals, dass so ziemlich das erste vernünftige sezessionistische Gebäude großen Stils in Wien für die Irrsinnigen gebaut worden ist.

Neue Freie Presse am 06.10.1907
Otto Wagner Kirche am Monte Lemone

Otto Wagner plante auch die komplette Innenausstattung der Kirche am Steinhof. Mit den Ärzten erarbeitete er die speziellen Anforderungen an eine Kirche in einem Irrenanstalts-Areal. Die Kirchenbänke durften wegen der Verletzungsgefahr keine scharfen Ecken haben. Kurzen Bankreihen ermöglichten ein rasches Eingreifen des Pflegepersonals im Notfall. Um die die Ansteckungsgefahr mit Krankheiten zu verringern, ließ er Weihwasserbecken mit fließendem Weihwasser installieren.

Otto Wagner Kirche am Monte Lemone

Die Glasfenster entwarf Koloman Moser und verleihen der Kirche eine ganz besondere Atmosphäre. Sie stellen die leibliche und geistige Barmherzigkeit dar.

Otto Wagner Kirche am Monte Lemone

Heute zählt die Otto Wagner Kirche am Lemoniberg, neben der Wiener Secession (im Volksmund Krauthappel) und der Luegerkirche am Zentralfriedhof, zu den Hauptwerken des Jugendstils in Wien.

Info

Den Besuch der Kirche kannst Du leicht mit einer kleinen Wanderung zur Jubiläumswarte (Stadtwanderweg 4a) oder zur Otto Wagner Villa – mit dem sehenswerten Ernst Fuchs Museum – in der Hüttelbergstrasse 26 verbinden.

  • Adresse: 1140 Wien, Baumgartner Höhe 1
  • Anreise: eigener PKW oder mit den Buslinien 47A, 48A oder 46B (Feuerwache am Steinhof) Erreichbar ist die Kirche zur Zeit nur über die Steinhofgründe, zB Eingang Feuerwache am Steinhof oder Sanatoriumstrasse.
  • Öffnungszeiten der Kirche: jährlich ab Palmsonntag bis zum 15. November, Samstag von 14 bis 17 Uhr, Sonntag von 11 bis 17 Uhr

FOTOALBUM
Wir hoffen, dass wir Euch mit unseren Tipps zu einem Spaziergang zur Otto Wagner Kirche am Steinhof inspirieren konnten. Noch mehr Fotos von dieser wunderschönen Jugendstilkirche findet Ihr im Fotoalbum unter: JUGENDSTIL IN WIEN – KIRCHE AM STEINHOF