DIE 15 SCHÖNSTEN TAGESAUSFLÜGE RUND UM WIEN

Ihr wollt das Umland Wiens besser kennen lernen? Ihr wisst aber nicht, welche Ausflugsziele sich lohnen? Kein Problem! Hier sind unsere persönlichen 15 schönsten Ausflugsziele rund um Wien. Viele dieser Tagesausflüge sind auch öffentlich mit Bahn oder Bus erreichbar.

Ausflugtipp 1: Stift Klosterneuburg

Stift Klosterneuburg

Nordwestlich von Wien liegt Stift Klosterneuburg. Das Stift stammt aus den 12. Jahrhundert. Rund 600 Jahre später setzte sich Kaiser Karl VI das ehrgeizige Ziel Stift Klosterneuburg nach dem Vorbild des spanischen Escorial zu erweitern. Eine barocke Prachtresidenz sollte entstehen. Doch das Klosterneuburger Escorial blieb ein Escorialerl. Wie so oft scheiterte das Projekt am Geld. Wir empfehlen an der “Großen Stiftsführung” teilzunehmen. Die 90-minütige Tour beinhaltet alle Highlights, wie die Stiftskirche, den Kreuzgang mit dem berühmten Verduner Altar, sowie die Besichtigung der Kaiserzimmer und des Marmorsaals.

TIPP
RADTOUR WIEN – VON DER RINGSTRASSE ZUM STIFT KLOSTERNEUBURG

ANREISE, ADRESSEN, INFOS
Züge zwischen Wien Franz Josefs Bhf oder Spittelau (U4/U6) und Klosterneuburg Kierling. Fahrzeit rund 15 Min. Fahrpläne, Tickets unter www.oebb.at
Öffnungszeiten, Eintrittspreise von Stift Klosterneuburg unter www.stift-klosterneuburg.at

Ausflugtipp 2: Wotrubakirche

Wotrubakirche in Wien

Die in den 1970er Jahren im Stile des Brutalismus errichtete Wotrubakirche zieht noch heute Ausflügler und Kunstinteressierte an. Die Pläne für »das Bollwerk aus Beton« aus 152 Betonblöcken lieferte der Bildhauer Fritz Wotruba. Von der Wotrubakirche lassen sich zahlreiche Spaziergänge unternehmen. Auf unserer rund sieben Kilomter lange Rundwanderung wandelt ihr auf den Spuren des Dichters Hugo von Hofmannsthal, entdeckt die vielleicht romantischste Hochzeitskirche Wiens oder besucht einen Sterngarten.

TIPPS
WEINWANDERN – VON DER WOTRUBAKIRCHE ZUR RODAUNER BERGKIRCHE

ANREISE, ADRESSEN, INFOS
Öffentlich mit der Linie U4 bis Hietzing, dann mit der Straßenbahnlinie 60 bis Maurer Hauptplatz. Von dort weiter mit dem Bus 60A.

Ausflugtipp 3: Der Rauchkogel

Ruine Rauchkogel

Der Rauchkogel bei Maria Enzersdorf ist eine alte Kulturlandschaft, wo schon seit Jahrhunderten Wein angebaut wird. Sein Name leitet sich von »rauer Kogel« ab. Rau, deshalb, weil hier die Böden stellenweise recht steinig sind. Zudem fegen manchmal recht »raue« Winde über den Kogel. Die künstliche Ruine wurde 1820 von Fürst Johann I. von Liechtenstein errichtet. Wir empfehlen Euch eine gemütliche Wanderung, die vom Schloss Hunyadi in Maria Enzersdorf zur Ruine Rauchkogel und zurück über Brunn am Gebirge führt. Beeindruckend ist der Blick auf Wien und zur Burg Liechtenstein. Am Abschluss der Wanderung erwartet Euch noch ein eher unbekanntes Architektur-Juwel.

TIPP
WEINWANDERN – VON MARIA ENZERSDORF ÜBER DEN RAUCHKOGEL NACH BRUNN

ANREISE, ADRESSEN, INFOS
Züge zwischen Wien Mitte (S2, S3) und Brunn-Maria Enzersdorf, danach weiter zu Fuß (ca 1 km). Fahrpläne, Tickets unter www.oebb.at

Ausflugtipp 4: Dürnstein und die Wachau

Dürnstein

Dürnstein ist der Inbegriff der Wachau. Die Silhouette der Stadt wird vom weithin sichtbaren blauweißen Kirchturm des Augustiner Chorherrnstifts und von der Ruine Dürnstein dominiert. Mittelalterliche Häuserzeilen werden von Bürgerhäusern aus der Renaissance und des Barocks unterbrochen. Im Kerker der Ruine Dürnstein schmachtete einst König Richard Löwenherz, der während eines Kreuzzuges, Herzog Leopold tief beleidigt hatte.

TIPP
WACHAU – AM DONAURADWEG VON MAUTERN ZUM STIFT MELK
WACHAU PER PEDES – VON WILLENDORF NACH SPITZ AN DER DONAU

ANREISE, ADRESSEN, INFOS
Züge zwischen Wien Franz Josefs Bhf oder Spittelau (U4/U6) und Krems, weiter mit dem Bus WL1 vom Bhf. Fahrzeit rund 90 Min. Fahrpläne, Tickets unter www.oebb.at
Alternative im Sommer ab Krems: Weiterfahrt mit dem Schiff nach Dürnstein oder bis nach Melk (Wachauschifffahrt der DDSG oder Brandner). Abfahrtszeiten unter www.ddsg-blue-danube.at bzw www.brandner.at
Weitere Infos über Dürnstein unter www.duernstein.at

Ausflugtipp 5: Baden bei Wien

Baden Kaiserhaus

Rund 25 km südlich von Wien liegt die Kurstadt Baden. Zur Zeit des Biedermeiers war Baden Treffpunkt der Wiener Gesellschaft. Kaiser Franz verbrachte hier gerne in einem Stadtpalais seine Sommerfrische. Reiche Bürger, Adelige und Künstler, die auch im Sommer die Nähe zum Kaiser suchten, folgten ihm umgehend. Seither ist Baden voller wunderbarer Bauwerke. Besonders sehenswert ist der Marktplatz mit dem schlichten Kaiserhaus, dem imposanten Rathaus und der barocken Pestsäule. Im Kurpark erinnern zahlreiche Denkmäler an die illustren Gäste der Stadt.

TIPP
HELENENTALRAWEG – DAS WEGERL IM HELENENTAL …
WEINGARTENRADWEG – VON MÖDLING NACH BAD VÖSLAU MIT ARTHUR SCHNITZLER
KLÖSTER-KAISER-KÜNSTLER-RADTOUR: VON LAXENBURG NACH MAYERLING
AUF DEN SPUREN VON BEETHOVEN AM BEETHOVEN-RUNDWANDERWEG

ANREISE, ADRESSEN, INFOS
Züge zwischen Wien Mitte (U3/U4) und Baden. Fahrzeit ca 30 Min. Fahrpläne, Tickets unter www.oebb.at
Weitere Infos über Baden bei Wien unter www.tourismus.baden.at

Ausflugtipp 6: Schloss und Schlosspark Laxenburg

Franzensburg

Der Schlosspark von Laxenburg zählt zu den größten englischen Landschaftsgarten Österreichs. Sein heutiges Aussehen verdankt der Schlosspark Kaiser Franz. Er ließ einen künstlichen Schlossteich mit einer Insel anlegen und darauf eine Wasserburg errichten. Unternehmt einen Spaziergang durch den Park und entdeckt das “Grünen Lusthaus” der Maria Theresia oder den Concordia Tempel der Marie Antoinette. Für alle “Nicht-Wanderer” bietet sich eine Bootsfahrt am Schlossteich an.

TIPP
SCHLOSS LAXENBURG – EIN SPAZIERGANG ZU DEN SCHÖNSTEN SEHENSWÜRDIGKEITEN
KLÖSTER-KAISER-KÜNSTLER-RADTOUR: VON LAXENBURG NACH MAYERLING

ANREISE, ADRESSEN, INFOS
Autobuslinie 200 zwischen Wien Hbf ((Busbhf Südtiroler Platz) und Laxenburg (Franz-Josephs Platz), Fahrzeit rund 30 Min.Fahrpläne unter www.oebb.at
Weitere Infos über Schloss Laxenburg unter www.schloss-laxenburg.at

Ausflugtipp 7: Burg Seebenstein und Türkensturz

Türkensturz

Bei Seebenstein erhebt sich ein mächtiger schroffer Felsen auf dessen Spitze die Ruine Türkensturz steht. Namensgebend für das markante Felsmassiv ist eine Legende aus der Zeit der Türkenkriege. Immer wieder drangen türkische Soldaten in das Pittental ein. Eines Tages verfolgte ein Trupp türkischer Reiter ein Bauernmädchen. Als das Mädchen jedoch vor der Steilwand zur Seite sprang, stürzten die Verfolger im vollen Galopp blindlings in den Tod. Zur Erinnerung an dieses Ereignis ließ Fürst Johann I. von Liechtenstein 1824 die künstliche Ruine Türkensturz errichten. Ein gut markierter Wanderweg führt gleich nach dem Parkbad Seebenstein zur Burg und zum Türkensturz hinauf. Für diese Wanderung (Hin und retour) benötigt man je nach Kondition zwischen 2 und 2,5 Stunden.

TIPP
THERMENRADWEG – AM EUROVELO 9 VON ASPANG NACH WIENER NEUSTADT
SCHWARZATAL RADROUTE – VON REICHENAU NACH WIENER NEUSTADT

ANREISE, ADRESSEN, INFOS
Züge zwischen Wien Hbf und Seebenstein. Fahrpläne, Tickets unter www.oebb.at

Ausflugtipp 8: Lainzer Tiergarten und Wiener Wald

Lainzer Tiergarten

Der Lainzer Tiergarten zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen der Wiener und eignet sich hervorragend für Spaziergänge und Wanderungen. Diese Grünoase im Westen von Wien war einst kaiserliches Jagdrevier und Rückzugsort von Kaiserin Sisi. Beginnt Euren Rundgang beim Lainzer Tor und spaziert zur Hermesvilla, die Kaiser Franz Joseph extra für seine Sisi errichten ließ. Doch der schwülstige Geschmack des Gatten harmonierte so gar nicht mit dem von Sisi. Wandert anschließend weiter zur Hubertuswarte und genießt den herrlichem Blick über Wien und den Wienerwald.

TIPP
STADTSPAZIERGANG WIEN – MIT KAISERIN SISI IM LAINZER TIERGARTEN

ANREISE, ADRESSEN, INFOS
Mit der U-Bahnlinie U4 nach Hietzing, weiter mit Straßenbahn 60 bis Hermesstraße, dann Bus 55A bis Lainzer Tor. Fahrplanauskünfte unter www.wienerlinien.at

Ausflugtipp 9: Skulpturenpark Enzesfeld-Lindabrunn

Symposion Lindabrunn - "Tor zur Erkenntnis"

Schon von weitem ist auf einem Hügel das »Tor zur Erkenntnis« zu sehen. Es ist das Wahrzeichen eines rund 12 ha großen Skulpturenparks in Enzesfeld-Lindabrunn. Dieser einzigartige Landschaftsgarten geht auf eine Initiative des Bildhauers Mathias Hietz zurück, der hier im Jahr 1967 ein Steinbildhauersymposion ins Leben rief. Das Symposion -mit zahlreichen internationalen Künstlern- fand 30 Jahre lang jedes Jahr bis 1997 statt. Das frei zugängliche Ausstellungsgelände ist ein Paradies für die Tier- und Pflanzenwelt. Zwischen den »stummen Zeugen aus Stein« weiden friedlich Schafe. Ihr könnt gemütlich zwischen den Skulpturen spazieren und darüber philosophieren, was sich die Künstler dabei gedacht haben. Oder ihr erfreut euch einfach am Anblick der prächtigen Wiesenblumen und genießt dabei das Sommerkonzert der Zirpen und Grillen. Sehenswert ist auch der Ausblick beim »Tor zur Erkenntnis«, der bis zum Leitha- und Roasaliengebirge reicht.

ANREISE, ADRESSEN, INFOS
Der Skulpturengarten befindet sich an der Straße zwischen Lindbrunn und Hernstein, gleich nach dem Ortsende von Lindabrunn. Den Ausflug zum Skulpturengarten nach Lindabrunn unternehmt ihr am besten mit dem eigenen Auto.

Ausflugtipp 10: Husarentempel bei Mödling

Husarentempel

Der Husarentempel am »Kleinen Anninger« bietet einen wunderschönen Ausblick in die Brühl und bis nach Wien. Er ist eine der vielen künstlichen Ruinen, die Fürst Fürst Johann I. von Liechtenstein rund um die Burg Liechtenstein errichten ließ. Ein Wanderweg führt vom Parkplatz bei der »Goldenen Stiege« zum Tempel. Folgt zuerst dem Weg Richtung »Breite Föhre« und dann dem Josef-Schöffel-Wanderweg 46 bis zum Tempel. Der Weg ist in der Regel gut ausgeschildert. Wer Lust und Laune hat, kann auch noch einen kurzen Abstecher zum »Matterhörndl« unternehmen.

TIPP
AUSFLUG RUND UM WIEN – RUNDWANDERUNG ZUR BURG MÖDLING UND ZUM HUSARENTEMPEL
WEINGARTENRADWEG – VON MÖDLING NACH BAD VÖSLAU MIT ARTHUR SCHNITZLER
WEINWANDERN – VON GUMPOLDSKIRCHEN NACH THALLERN

ANREISE, ADRESSEN, INFOS
Züge der Linie S2/S3 zwischen Wien Mitte (U3/U4) und Mödling. Danach entweder zur Fuß bis zum Parkplatz an der »Goldenen Stiege« (ca 1,7 km) oder mit einem der Regionalbusse vom Bhf Mödling (zB 364, 365) bis zu Station Jasomirgottgasse. Von dort sind es noch ca 600 Meter bis zum Ausgangspunkt. Fahrpläne, Tickets unter www.vor.at

Ausflugtipp 11: Burg Kreuzenstein

Burg Kreuzenstein

Schon von weitem ist die Burg Kreuzenstein – nur wenige Kilometer nördlich von Wien – zu sehen. Die ursprüngliche Burganlage wurde im 30-jährigen Krieg durch die Schweden völlig zerstört. Ihr heutiges Aussehen verdankt die Burg dem Grafen Wilczek, der sie Ende des 19 Jhdts mit Hilfe zahlreicher mittelalterlicher Bauteile aus ganz Europa wieder aufbauen ließ. Die Besichtigung der Burg ist nur im Rahmen einer Führung möglich. Zu sehen gibt es alles, was man von einer Ritterburg erwartet: Rittersaal, Rüstkammer, Fürstenzimmer, Burgkapelle oder die Burgküche.

ANREISE, ADRESSEN, INFOS
Züge der Linie S3 oder S4 zwischen Wien Mitte (U3/U4) und Leobendorf, dann ca 40 Min Gehweg. Fahrpläne, Tickets unter www.oebb.at
Weitere Infos über die Burg Kreuzenstein unter www.kreuzenstein.com

Ausflugtipp 12: Kartause Mauerbach

Kartause Mauerbach

Nur zehn Kilometer von der U4 Station “Hütteldorf” entfernt, befindet sich die sehenswerte, aber wenig bekannte Kartause Mauerbach. Jahrelang dem Verfall preisgegeben, wurde die Kartause in den letzten beiden Jahrzehnten aufwendig saniert. Der Kreuzgang zählt zu den Highlights der Kartause. Wer durch den kompletten quadratischen Kreuzgang spaziert, legt eine Strecke von fast 500 Meter zurück. Damit zählt der “Wandelgang” der Mönche zu den längsten Europas.

TIPP
AUSFLÜGE RUND UM WIEN – DIE KARTAUSE MAUERBACH IM WIENERWALD
WANDERN WIENERWALD – VON DER KARTAUSE MAUERBACH ZUM TULBINGER KOGEL

ANREISE, ADRESSEN, INFOS
Mit der U-Bahnlinie U4 zur Endstation Hütteldorf, dann Bus 450 bis Mauerbach BusBhf, von dort ca 10 Min Fußweg, Fahrpläne unter www.oebb.at
Achtung die Kartause ist nur am Wochenende und an Feiertagen in den Sommermonaten geöffnet. Weitere Infos über die Kartause Mauerbach unter bda.gv.at

Ausflugtipp 13: Schloss Hof

Schloss Hof

Schloss Hof liegt östlich von Wien und ist das größte der sechs Marchfeldschlösser. Prinz Eugen ließ Schloss Hof zu einem prachtvollen barocken Schmuckkästchen ausbauen. Der Schlossgarten wurde nach dem Vorbild von Versailles mit Terrassen, Treppenanlagen, Statuen und Brunnen gestaltet. Taucht ein in die barocke Opulenz und lustwandelt durch die rekonstruierte barocke Gartenanlage. Oder entdeckt die Privaträume des Prinzen und lernt das Lebensgefühl des 18. Jhdt kennen. Einziger kleiner Wermutstropfen: Schloss Hof ist öffentlich schwierig zu erreichen.

TIPP
TOUR DE BAROQUE – MIT MARIA THERESIA AUF SCHLÖSSER-TOUR DURCHS MARCHFELD

ANREISE, ADRESSEN, INFOS
Anreise einfacher mit dem Auto; Züge ÖBB zwischen Wien Hbf und Marchegg, weiter mit Gratis-Shuttle Bus. Fahrpläne, Tickets unter www.oebb.at
Weitere Infos über Schloss Hof unter www.schlosshof.at

Ausflugtipp 14: Gut Gasteil – Kunst in der Landschaft

Gut Gasteil - Kunst in der Landschaft

Am Rande von Rax und Semmering liegt in der kleinen Ortschaft Prigglitz das Gut Gasteil mit seinem einzigartigen Landschaftsgarten »Kunst in der Landschaft«. Inmitten einer malerischen Landschaft präsentiert das Künstlerehepaar Charlotte und Johannes Seidl auf einer 16 Hektar großen Ausstellungsfläche eindrucksvolle Skulpturen und Kunstobjekte. Diese können jederzeit auf den gemähten Wegen nach eigenem Belieben erkundet werden.

ANREISE, ADRESSEN, INFOS
Gut Gasteil erreicht ihr am besten mit dem Auto. Ihr folgt der S6 (Semmeringschnellstraße) bis Ausfahrt Gloggnitz, von Gloggnitz geht es weiter bis zum Ortsplatz von Prigglitz, dann rechts halten nach Gasteil.

Ausflugtipp 15: Die Stadt Salzburg

Aussichtsterrasse Mönchsberg

Ein Tagesausflug nach Salzburg ist von Wien leicht machbar. Mit der Westbahn benötigt ihr gerade einmal zwei Stunden zwanzig. Majestätisch wacht die Festung Hohensalzburg über die barocke Altstadt. Alle Highlights der Stadt, wie Mozarthaus, Getreidegasse, Petersfriedhof oder der Salzburger Dom sind bequem zu Fuß zu erreichen. Den besten Panoramablick auf Salzburg habt Ihr von der Aussichtsterrasse des Mönchsberg, die bequem mit dem Lift zu erreichen ist oder von der Festung. Vergesst nicht, eine “Original Mozartkugel” der Konditorei Fürst zu verkosten.

TIPP
SALZBURG VON OBEN – DIE ETWAS ANDERE STADTBESICHTIGUNG
SALZBURG KUNST – AM WALK OF MODERN ART DURCH SALZBURG SPAZIEREN

ANREISE, ADRESSEN, INFOS
Züge der WESTbahn zwischen Wien Westbahnhof und Salzburg. Fahrpläne, Tickets unter westbahn.at
Züge ÖBB zwischen Wien Hbf und Salzburg. Fahrpläne, Tickets unter www.oebb.at
Weitere Infos über die Stadt Salzburg unter www.salzburg.info/de